Zukunft der Kirche: Erneuerung der Kirche - ohne Mogelpackung! Impulse der Initiative "pro concilio e.V. "

Veranstaltungsreihe "Zukunft der Kirche" In Kooperation von Katholischer Erwachsenenbildung Biberach-Saulgau e.V. und der Dekanate Biberach und Saulgau und weiteren Kooperationspartnern

Dass sich etwas ändern muss in der Katholischen Kirche, darüber sind sich (fast) alle einig. Wenn nicht, wird die Kirche und die frohe Botschaft vom Reich Gottes in der Gesellschaft immer weniger gehört werden, obwohl diese sie so nötig hätte. Doch was sich ändern muss, darüber gehen die Meinungen auseinander. Um sich für grundlegende Reformen einzusetzen, hat sich 2010 in der Diözese Rottenburg-Stuttgart die Initiative „pro concilio e.V.“ gegründet. Damit nicht noch mehr Menschen enttäuscht der Kirche den Rücken kehren, setzt sich die Initiative ein für eine spirituelle und strukturelle Erneuerung der Kirche - ohne Tabu-Themen. So bezieht die Initiative klar Stellung in der Frage der Zulassungsbedingungen zum priesterlichen Amt (Abschaffung des Pflichtzölibats, Weihe von Frauen), der Ökumene (Abendmahlsgemeinschaft) und bei anderen „heißen Eisen“ der Katholischen Kirche.
Der Initiator und Sprecher von pro concilio stellt an diesem Abend vor, wie sich die Initiative Erneuerung der Kirche vorstellt, und stellt sich der Diskussion.

Referent ist Wolfgang Kramer, Sprecher der Initiative pro concilio e.V., Stuttgart. Kosten: keine - Anmeldung ist nicht erforderlich!