Seelsorge für Menschen mit Hörschädigung in der Region Bodensee-Allgäu-Oberschwaben

Diakon Karl-Josef Arnold
St. Georgenstraße 14, 88456 Ingoldingen
Telefon: 07355/ 917040, Telefax: 07355/ 917041 

E-Mail 

Homepage

Die Aufgabe und Ziele der Hörgeschädigtenseelsorge

Die Gemeinschaft unter den Betroffenen zu fördern und eine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft und dem Leben der Kirche zu ermöglichen.

Unser Schwerpunkt dabei ist Glaubensverkündigung entsprechend den Kommunikationsbedürfnissen und Kommunikationsmöglichkeiten von Gehörlosen, Ertaubten und Schwerhörigen.

Unser Angebot im Einzelnen:

  • Wir begleiten und beraten Menschen mit Hörschädigung und deren Angehörige bei religiösen und persönlichen Fragen und Problemen.
  • Wir machen auch Hausbesuche.
  • Wir feiern Gottesdienste mit Gehörlosen in Gebärdensprache (z.T. auch Taufen, Hochzeiten, Beerdigungen; Schulgottesdienste) und gemeinsame Gottesdienste mit Gehörlosen und Hörenden in Gebärdensprache und Lautsprache.
  • Wir dolmetschen spezielle Gottesdienste oder vermitteln Dolmetscher, wenn Gehörlose oder gehörlose Angehörige teilnehmen (z.B. Taufe, Erstkommunion, Hochzeit, Beerdigung).
  • Wir unterstützen Kirchengemeinden und Schulen bei der Sakramentenvorbereitung von Gehörlosen und Schwerhörigen (Erstkommunion, Firmung, Trauung).
  • Wir bieten an: Begegnungstage, Wallfahrten, Familienfreizeiten, Familienwochenenden, Seniorenfreizeiten für Gehörlose, Schwerhörige, Ertaubte.
  • Wir bieten Vorträge und Kurse für Menschen mit Hörschädigung an Hören – nicht hören können (Gehörlosigkeit) – nicht mehr gut hören können (Schwerhörigkeit) – plötzlich nicht mehr hören (Ertaubung): darüber sowie über die Seelsorge bei Menschen mit Hörschädigung gibt es Wichtiges und Wissenswertes zu berichten.
  • Wir informieren, beraten, predigen z.B. Kirchengemeinderat, Seniorennachmittag, Frauenkreis, Firmlinge, und andern Gruppen.