Gottesdienstbesuch mit Anmeldung   

Die Seelsorgeeinheiten St. Benedikt Ochsenhausen und Rot-Iller feiern wieder öffentlich Eucharistie

Ochsenhausen/Rot an der Rot. Wochenlang hielten Priester und pastorale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Gottesdienste in verschlossenen Kirchen. Nun öffnen sich nach der Vereinbarung von Landesregierung und Religionsgemeinschaften die Türen vorsichtig und mit vielen Einschränkungen für die Gemeindemitglieder. "Die Gottesdienste setzen eine umfangreiche logistische Arbeit voraus", erklärt der Ochsenhausener Pfarrer und Dekan Sigmund F.J. Schänzle. Damit der geforderte Mindestabstand von zwei Metern eingehalten wird, fasst die Basilika St. Georg nur 80 Personen, in Bellamont sind es 70. Damit niemand am Eingang weggeschickt werden muss, ist jeweils bis Freitag um 12 Uhr eine Anmeldung in den Pfarrbüros notwendig.

In Rot an der Rot, Ellwangen, Tannheim, Haslach und Berkheim liegen in den Kirchen von Freitagmorgen bis Samstagmittag je 45 Einlasskarten in den Bankreihen, die abgeholt werden können. Die Plätze sind markiert und mit Hinweisen versehen, wo Einzelpersonen und wo Paare oder Familien, die im gemeinsamen Haushalt leben, vorgesehen sind. Nur mit diesen Karten ist der Besuch der Eucharistiefeiern am Samstagabend und Sonntag möglich. "Wir bemühen uns nach Kräften, dass die Heiligen Messen trotz der Vorgaben würdige Feiern werden", betont Pater Johannes-Baptist Schmid, Pfarrer der Seelsorgeeinheit Rot-Iller.

In den Kirchen, wo dies möglich ist, gibt es Einbahnregelungen, damit sich die Wege der Gläubigen nicht kreuzen. Wenn Pater Johannes-Baptist von den Umständen spricht, die anfangs ungewohnt und skurril erscheinen, meint er neben der Händedesinfektion, der Bitte um Tragen von Nase-Mund-Masken oder dem Verbot zu singen auch die Kommunionausteilung. Hier ist wie in Ochsenhausen und Bellamont vorgesehen, dass die Hostien durch die wegen der Abstände leer bleibenden Bankreihen zu den Gläubigen gebracht werden. Dabei sind eine Tröpfcheninfektion und die Berührung der Hände von Spender und Empfänger zu vermeiden. Pfarrer Schänzle und Pater Johannes-Baptist hoffen auf das Verständnis der Gottesdienstbesucher.

In folgenden Kirchen finden am 9. und 10. Mai Eucharistiefeiern statt:

Seelsorgeeinheit St. Benedikt Ochsenhausen (www.st-benedikt-ochsenhausen.de)

Ochsenhausen, Baslilika St. Georg: Sonntag, 10. Mai, 10 und 19 Uhr - 80 Personen - Anmeldung bis 8. Mai, 12 Uhr: Telefon 07352 8259, E-Mail stgeorg.ochsenhausen@drs.de

Bellamont, St. Blasius: Sonntag, 10. Mai, 10 Uhr - 70 Personen - Anmeldung bis 8. Mai, 12 Uhr: Telefon 07352 4774, E-Mail mhimmelfahrt.steinhausen@drs.de

 

Seelsorgeeinheit Rot-Iller (se-rot-iller.drs.de)

Tannheim, St. Martin: Samstag, 9. Mai, 19 Uhr - 45 Personen - vorherige Abholung von Platzkarten

Haslach, St. Petrus in Ketten: Sonntag, 10. Mai, 9 Uhr - 45 Personen - vorherige Abholung von Platzkarten

Berkheim, St. Konrad: Sonntag, 10. Mai, 9 Uhr - 45 Personen - vorherige Abholung von Platzkarten

Rot an der Rot, St. Verena: Sonntag, 10. Mai, 10.15 Uhr - 45 Personen - vorherige Abholung von Platzkarten

Ellwangen, St. Kilian u. Ursula: Sonntag, 10. Mai, 10.15 Uhr - 45 Personen - vorherige Abholung von Platzkarten

 

Es finden sicher auch in anderen Kirchen Gottesdienste im Dekanat statt, in einigen aber auch nicht. Bitte achten Sie auf die örtlichen kirchlichen Nachrichten.

Link zu weiteren Informationen zu Gottesdiensten in der Diözese