Dorothea Treiber zur neuen Diözesanrätin gewählt

DEKANAT - In einer knappen Wahl wurde Dorothea Treiber aus Laupheim zur Nachfolgerin von Christoph Burandt in den zehnten Diözesanrat der Diözese Rottenburg-Stuttgart gewählt. In der Sitzung des Dekanatsrates gratulierte Dekan Sigmund Schänzle ihr herzlich zur Wahl. Zusammen mit Dr. Jürgen Knieb, Dietmar Bartnik und Claudia Kutscher vertritt sie nun die ca. 120000 Katholiken des Dekanats Biberach.

v.l. Dorothea Treiber, Dekan Sigmund Schänzle, Erwin Graf

Die 975 stimmberechtigten Kirchengemeinderatsmitglieder des Dekanats waren zur Wahl aufgerufen. Knapp 46 % haben von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Dorothea Treiber erhielt 224 Stimmen. Auf den ebenfalls aus Laupheim stammenden Kandidaten Erwin Graf kamen 206 Stimmen. 15 Stimmzettel waren ungültig. Dekan Schänzle bedankte sich bei der Sitzung des Dekanatsrates für die Kandidatur der beiden, wodurch eine echte Wahl ermöglicht wurde. Das knappe Ergebnis zeige, wie gut beide für dieses Amt erachtet wurden. Er überreichte Dorothea Treiber mit einem Blumenstrauß die Glückwünsche des Dekanats und wünschte ihr alles Gute für ihr Amt im Diözesanrat. Dekan Schänzle freut sich auf eine gute Zusammenarbeit im Dekanatsrat.