Anleitung zum Glücklichsein

Monsignore Heinrich-Maria Burkard Gedanken zum Sonntag für die Lokalausgabe der Schwäbischen Zeitung am Samstag, den 24.1..

Msgr. Heinrich-Maria Burkard

Anleitungen zum Glücklichsein sind in. 2010 veröffentlichte Sonja Lyubomirsky ein Standartwerk zum Thema Glücklich sein: „The How of happiness“ („Das Wie des Glücklichseins“). 2018 erschien es neu überarbeitet auf Deutsch: „Glücklich sein - Warum Sie es in der Hand haben, zufrieden zu leben“. Darin beschreibt die Glücksforscherin die entscheidenden Fakten für menschliches Glücksempfinden:
Zu 50 Prozent ist unsere Grundeinstellung zum Leben verantwortlich und nur zu zehn Prozent sind es die Lebensumstände. Über 40 Prozent können wir selbst aktiv Einfluss auf unser Glücklichsein nehmen. Dafür schlägt sie zwölf effektive „Glücksaktivitäten“ vor.
 

Eine Kostprobe davon: „Entwickeln Sie Ihre Fähigkeit zur Dankbarkeit“ -  „Seien Sie optimistisch“
„Pflegen Sie Ihre sozialen Beziehungen“ -  „Leben Sie im Hier und Jetzt“ und auch: „Beschäftigen Sie sich mit Religion und Spiritualität“ Dann erklärt die fünf Schlüssel zu lebenslangem Glück:
positive Emotionen, optimales Timing und Abwechslung, soziale Unterstützung, Motivation, Einsatz und Engagement und Gewohnheit. Sie schließt Ihr Werk mit dem Mittel gegen das Unglück: es  liegt darin Rückschläge zu überwinden.

Ihre Thesen finde ich spannend und erhellend, aber als  Pfarrer habe ich mich irgendwann gefragt „Wo bleibt dann eigentlich Gott, - sein Handeln,- sein Dasein?“ Sind wir denn wirklich allein unseres Glückes Schmid? Die armen Unglücklichen, die leider noch nicht die richtige Strategie gefunden haben, denke ich mir weiter…

‚Mein‘ persönliches Glück hängt jedenfalls wesentlich in meiner Gottesbeziehung, die in Jesus Christus ein menschliches Antlitz trägt. Ihm kann ich mich in allem anvertrauen, ihn um Hilfe und Segen bitten. Und diese Hilfe und diesen Segen erfahre ich meistens durch Menschen, die mit mir Leben und Glauben teilen. Meine Anleitung zum Glücklichsein jedenfalls lautet anders
„Werde durch Gottes Liebe glücklich und vermehre dies Glück, indem du andere glücklich machst.!“

 

Msgr. Heinrich-Maria Burkard, Kloster Heiligkreuztal