"Abenteuerland Kindergottesdienste" - 200 Menschen begeistert von Schwester Teresa Zukic

RENHARDSWEILER - Auf Einladung des Dekanats Saulgau war Schwester Teresa Zukic am Montag, 14. Mai 2018 abends zu Gast im Dorfgemeinschaftshaus Renhardsweiler. Sie stellte ihr Konzept "Abenteuerland Kindergottesdienste - das erfolgreiche Kinder- und Familiengottesdienstkonzept" vor. Ca. 200 Menschen aus den Dekanaten Biberach und Saulgau folgten aufmerksam ihren Ausführungen, in denen sie beschrieb, wie Kirche am Sonntag wieder spannend für Kinder und Familien und als "schönste Stunde in der Woche" erlebt werden kann. Grundlage ihres Konzepts sind vier Werte: Der Gottesdienst muss kindgerecht sein, eine Relevanz für den Alltag haben, kreative Elemente enthalten und Kindern auch Spaß machen. Konkret heißt das: Bevor der Gottesdienst beginnt, gibt es eine "Spielstraße" für die Kinder. Der Wortgottesdienst wird kreativ gestaltet. Und in Kleingruppen, nach Altersgruppen unterteilt, wird ein zentraler Inhalt des Tagesevangeliums kindgerecht besprochen. Bilder, thematisch passende Deko-Aufbauten (Riesenbibel...), eine Musikband oder eine gut funktionierende Technik (Mikro, Headset, Beamer...) sind weitere Elemente, die bei der Umsetzung helfen können. Schwester Teresa ist es dabei wichtig, den Menschen einen Zugang zum Glauben zu ermöglichen und dafür zu sorgen, dass sich Menschen in der Kirche wohl und willkommen fühlen. Der Erfolg gibt ihr Recht: Kirchengemeinden, in denen das Konzept umgesetzt wurde, haben viele Kinder und Familien erreicht, von denen sie gar nicht wussten, dass es diese bei ihnen vor Ort gibt. Durch ihren lebendigen, lebensnahen, witzigen und zugleich geistlich tiefen Vortrag waren die Anwesenden begeistert und konnten live miterleben, wie man den Glauben durch Lieder mit Bewegungen, Anspiele, Bilder etc. positiv thematisieren kann. Dekan Müller dankte Schwester Zukic und ihrer musikalischen Assistentin Schwester Claudia herzlich für den gelungenen und inspirierenden Abend. Außerdem lobte er den KGR Renhardsweiler und seinen 2. Vorsitzenden Alexander Hübschmann für die tollen Unterstützung bei der Vorbereitung des Abends im Dorfgemeinschaftshaus.